Termine / Veranstaltungen - Auf einen Blick


 

KIRCHENNACHRICHTEN

                         AUGUST und SEPTEMBER 2017                            

für die Gemeinden St.- Bartholomäus und Luther in Waldenburg, Franken, Schlagwitz, Schwaben, Dürrenuhlsdorf, Ziegelheim, Niederwinkel

und Oberwinkel / Ebersbach

 

 

Juli Titelbild

 

 

Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tage und stehe nun hier und bin sein Zeuge bei Groß und Klein.                     Apg. 26,22

Liebe Gemeinde,

mit diesen Worten grüßt uns der Spruch zum Monat August und an ihm wird viel deutlich: Gott wirkt in unserem Leben. Wenn wir die Augen wirklich aufmachen, dann ist unübersehbar, wieviel wir durch die Güte Gottes erhalten haben, was manchmal als Selbstverständlichkeit erscheint. Doch selbstverständlich ist gar nichts. Weder die Hilfe, die Gott uns jeden Tag zuteil werden lässt, wo er uns führt, leitet und trägt, auch da wenn ich selbst nichts davon bemerke. Noch die vielen kleinen Gaben, an denen wir täglich vorübergehen.

Nehmen wir nur den Apfelbaum auf dem Bild. Er steht fast schon im Hintergrund des Bildes, irgendwie aber auch im Zentrum. Eine Frau im besten Alter pflückt Äpfel von ihm. Ein Mädchen hat den Korb schon voll. Eine ältere Frau sitzt unter ihm und lässt sich seine Früchte schmecken. Nichts davon ist selbstverständlich: weder die Arbeit in der Blüte der Jahre, dass ich mich bewegen und regen kann. Noch die Geschenke, die man in Kindheit und Jugend erhält, wie ich aufgezogen und versorgt wurde. Noch der Genuss in den späteren Lebensjahren, wenn ich die Ernte beschauen und die geernteten Früchte genießen kann. Alles sind gute Gaben Gottes, die nicht selbstverständlich sind. Ermessen kann das wohl nur derjenige, dem etwas davon fehlt oder gefehlt hat.

Wir haben allen Grund zur Dankbarkeit. In dieser Jahreszeit vielleicht dafür, dass Urlaub hinter uns liegt und wir auftanken konnten. Oder dafür, dass es jetzt wieder richtig los geht und wir etwas tun und schaffen können. Oder für die (Apfel-) Ernte, die jetzt wieder bevorsteht. Für all das schenke Gott uns seinen Segen.

Mit vielen sommerlichen Grüßen,

Ihr Pfarrer Christian Schubert