Termine / Veranstaltungen - Auf einen Blick

KIRCHENNACHRICHTEN

                     Juni/Juli 2019                                

für die Gemeinden St.- Bartholomäus und Luther in Waldenburg, Franken, Schlagwitz, Schwaben, Dürrenuhlsdorf, Ziegelheim, Niederwinkel und Oberwinkel / Ebersbach

 
Titelbild

Monatsspruch Juni:

O hätte ich Flügel wie Tauben, dass ich wegflöge und Ruhe fände! (Psalm 55,7)

Pfarre Schubert

Liebe Gemeinde!

 

Merken Sie es schon? Die Temperaturen steigen merklich an, die Tage könnten länger kaum sein: alles läuft auf den Sommer zu. Die Wochen vor den Sommerferien sind für viele oft vollgepackt. Auf Arbeit gibt es viel zu tun, überall gibt es Feste, bei denen man vorbeischauen möchte. Der Kalender ist voll. Doch spätestens wenn im Juli die Sommerferien beginnen, wird alles ruhiger. Auf den Straßen ist weniger los. Zumindest in meinem Arbeitszimmer klingelt das Telefon in der Regel weniger. Die Menschen nehmen sich eine Pause. Es ist Urlaubszeit. Eine Auszeit vom oft als stressig empfundenen Alltag.

Wir können dankbar sein, dass wir diesen Luxus einer Auszeit genießen können. Dabei verschafft uns Gott selbst diesen Luxus. Die Bibel berichtet schon von der Schöpfung, dass Gott am siebten Tag ausruhte. Auszeit soll also sein, durch göttlichen Willen. Der Psalmbeter aus Psalm 55 will am liebsten mit Flügeln ausgestattet sein, um alles, was ihn belastet und bedrängt, so schnell wie möglich hinter sich lassen zu können.

Beschäftigt sein ist gut, aber nicht immer. Wer wieder etwas geben will, muss vorher auch Kraft tanken. Ansonsten überschätzt man seine eigenen, endlichen Kräfte und brennt aus. Man kann sogar soweit gehen zu sagen: ansonsten überhebt man sich gegenüber Gott, der ja schon in der Schöpfungsgeschichte Ruhezeiten vorgegeben hat.

Eine Auszeit führt in die Freiheit und Weite Gottes hinaus. Von so mancher Pflicht enthoben, haben wir Gelegenheit, Zeit mit uns lieben Menschen zu genießen, den eigenen Motor runterzufahren und auch den eigenen Stand vor Gott zu überdenken: Wer bin ich? Wofür will ich meine Kraft nutzen? Wohin führt mich Gottes Weg? Der Alltag lässt oft keinen Raum dafür. Also: gönnen Sie sich eine Auszeit und genießen Sie sie. Wir haben gute Gründe dafür, zu glauben, dass Gott sich daran freut.

 

Eine gesegnete Zeit wünscht Ihnen

Ihr Pfarrer Christian Schubert

(Kirchennachrichten Juni/Juli laden)